1

Gropius Villa – japanisch inspiriert

Cape Cod, das Kabeljau-Kap südlich von Boston, reicht wie ein Angelhaken in den Atlantik hinein. Auf dieser geschichtsträchtigen Ferienhalbinsel steht eine Architektur-Ikone, die seit 1959 vor den Augen der Welt verborgen war: die Villa Murchison. Erbaut vom Bauhausgründer Walter Gropius und eingerichtet mit Originalmöbeln von Hans J. Wegner, leuchtet sie wieder am Hügel über dem Land’s End von Provincetown. 

 
 
Eine Galerie umrahmt die durch eine Kaminwand voneinander getrennten Bereiche Wohnen und Essen. Bauliche Holzelemente aus Walnuss, Möbel und Flügel aus Teak. Lounge Chair (1950) von Hans Wegner für Carl Hansen & Son.zoom
Eine Galerie umrahmt die durch eine Kaminwand voneinander getrennten Bereiche Wohnen und Essen. Bauliche Holzelemente aus Walnuss, Möbel und Flügel aus Teak. Lounge Chair (1950) von Hans Wegner für Carl Hansen & Son.

Eine erstaunliche Geschichte

An der Stelle der heutigen Villa stand vor 100 Jahren ein weisses Schloss im viktorianischen Stil. 1936 wurde das Anwesen von Dr. Carl Murchison, einem bekannten Psychologen an der Clark University und Herausgeber des Journal of Psychology, gekauft. Es diente dem Ehepaar Murchison als mondäner Feriensitz, in dem sie ihre Bildersammlung berühmter amerikanischer Künstler stilvoll präsentieren konnten. Doch am 1. Mai 1956 vernichtete ein tragischer Brand Haus und Bilder. 1957 – also vor genau 60 Jahren – erhielt Walter Gropius vom Ehepaar Murchison den Auftrag, eine moderne Villa auf der Hügelkuppe zu errichten. Es sollte ein Ort für Parties und Feste sein – mit grossem Pool, Umziehkabinen für Damen und Herren und einer farbig beleuchteten Tanzfläche aus gelbem Terrazzo. Doch Bilderwände wollten sie keine mehr haben... Gropius und seine Architekturpartner von TAC, «The Architects Collaborative» aus Cambridge, schufen ein neues Wahrzeichen für Provincetown: Von japanischen Tempeln inspiriert, entstand in zweijähriger Bauzeit eine Residenz, die in der Zeitschrift «Architectural Record» als eines der «Besten Privathäuser von 1959» publiziert wurde.

Zwergeichen bilden einen gewollten Kontrast zu den horizontalen Linien der Fassade. Die Eingangseite mit Vorplatz und Garagenzufahrt.zoom
Zwergeichen bilden einen gewollten Kontrast zu den horizontalen Linien der Fassade. Die Eingangseite mit Vorplatz und Garagenzufahrt.
Sommer auf Cape Cod: Zwischen der Villa (rechts) und der Cabana erstreckt sich das 7 x 15 Meter grosse Schwimmbad. zoom
Sommer auf Cape Cod: Zwischen der Villa (rechts) und der Cabana erstreckt sich das 7 x 15 Meter grosse Schwimmbad.
Transparenz, wohin man schaut: Die Treppe mündet in der Galerie mit Aussicht nach Süden. Viele Möbel sind Spezialentwürfe des dänischen Designers Hans J. Wegner. zoom
Transparenz, wohin man schaut: Die Treppe mündet in der Galerie mit Aussicht nach Süden. Viele Möbel sind Spezialentwürfe des dänischen Designers Hans J. Wegner.
 
 
 

Die vollständige Architekturreportage finden Sie im Magazin 06_07/17.

 
 

Text + Produktion: Kay von Losoncz, Fotos: Laura Egger
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 06_07/17

  • Trendmagazin küche & bad: jetzt bestellen!

    Trendmagazin küche & bad: jetzt bestellen!

    Küchen sind heute Wohnräume und Bäder werden zu privaten Erholungszonen. Das aktuelle Trendmagazin küche & bad 2017/2018 zeigt die neusten Ideen für diese Räume.

  • Sie stehen auf Design-Klassiker?

    Sie stehen auf Design-Klassiker?

    Unsere Redaktion hat für Sie über 80 Wohn- und Designklassiker zusammengetragen - mit vielen Hintergrundinfos zur Entstehung.

  • Der Villeroy & Boch Hygiene Champion

    Der Villeroy & Boch Hygiene Champion

    Antibakteriell und einfach zu reinigen. Das spülrandlose DirectFlush-WC mit ViFresh sowie innovativer CeramicPlus- und AntiBac-Oberfläche ist die perfekte Hygienelösung.