1

Betten für lange Lesenächte

Die neuen Bettenmodelle verleiten uns nicht mehr nur zur Ruhe, sondern sind im wahrsten Sinne des Wortes bequemer Nährboden für kurze Nächte und lange Gutenachtgeschichten. Für beides finden Sie hier entsprechende Anregungen...

Wenn wir morgens beim ersten Klingeln des Weckers sanft, aber bestimmt die Schlummertaste drücken, folgen wir willenlos dem Freud’schen Lustprinzip und streben nach sofortiger Befriedigung unseres Bedürfnisses, länger zu schlafen. Kein Wunder, haben wir uns doch am Abend zuvor in den Spannungswelten zeitgenössischer Literatur verloren – das Buch liegt noch aufgeschlagen neben uns, Spuren von Druckerschwärze auf den Fingerkuppen sind die Zeugen einer exzessiven Lesenacht.

 
 
«Some Day» gehört zur Linie Purebeds, die sich auf entspanntes, junges Wohnen konzentriert. Bei dem Modell werden zwei Holme aus Massivholz mit einem gepolsterten Kopfteil verbunden, die passenden Matratzen sind von Hand gefertigt. Design: Hanne Willmann. Schramm.zoom
«Some Day» gehört zur Linie Purebeds, die sich auf entspanntes, junges Wohnen konzentriert. Bei dem Modell werden zwei Holme aus Massivholz mit einem gepolsterten Kopfteil verbunden, die passenden Matratzen sind von Hand gefertigt. Design: Hanne Willmann. Schramm.
 
 
«Maxime» ist nicht einfach nur ein Bett, es ist eine Lebenseinstellung. Basis und Haupt wurden perfekt aufeinander abgestimmt und aus hochwertigen Naturmaterialien wie Kokosfaser, Talalay Latex, Merinowolle, Kaschmir, Wildseide und Buchenholz gefertigt. Design: Soda Designers. Wittmann. zoom
«Maxime» ist nicht einfach nur ein Bett, es ist eine Lebenseinstellung. Basis und Haupt wurden perfekt aufeinander abgestimmt und aus hochwertigen Naturmaterialien wie Kokosfaser, Talalay Latex, Merinowolle, Kaschmir, Wildseide und Buchenholz gefertigt. Design: Soda Designers. Wittmann.
 
 
«Perla» überzeugt mit Haute-Couture-Finesse im angesagten Houssen-Design. Das Boxspringsystem lässt sich ausserdem der individuellen Anatomie der Benutzer anpassen, da das Unterbett Varianten zu Verstellbarkeit und Härtegrad bietet. Riposa.zoom
«Perla» überzeugt mit Haute-Couture-Finesse im angesagten Houssen-Design. Das Boxspringsystem lässt sich ausserdem der individuellen Anatomie der Benutzer anpassen, da das Unterbett Varianten zu Verstellbarkeit und Härtegrad bietet. Riposa.
 
 
«Mio» von Designerin Sylvia Himmel kommt im urbanen Landhaus-Look daher. Die Boxspringbetten sind Teil eines Bausteinprogramms, bei dem Kopfteil, Füsse, Stoffbezug und Innenleben individuell zusammengestellt werden können. Ruf. zoom
«Mio» von Designerin Sylvia Himmel kommt im urbanen Landhaus-Look daher. Die Boxspringbetten sind Teil eines Bausteinprogramms, bei dem Kopfteil, Füsse, Stoffbezug und Innenleben individuell zusammengestellt werden können. Ruf.
 
 
«Treviso» ist ein Massivholzbett mit naturgeölter Oberfläche und klarer Linienführung für ein modernes Understatement. Das leicht nach hinten geneigte Kopfteil verleiht zusätzlich Komfort und Gemütlichkeit. Erhältlich in drei Massivholzausführungen und verschiedenen Metallfarben. Lüönd.zoom
«Treviso» ist ein Massivholzbett mit naturgeölter Oberfläche und klarer Linienführung für ein modernes Understatement. Das leicht nach hinten geneigte Kopfteil verleiht zusätzlich Komfort und Gemütlichkeit. Erhältlich in drei Massivholzausführungen und verschiedenen Metallfarben. Lüönd.
 
 
Das schwedische Designer-Duo Bernadotte & Kylberg interpretierte das klassische Hästens-Karo im neuen zeitgemässen Look. Bei der Qualität von «Appaloosa» bleibt natürlich alles beim Alten: Perfekte Handarbeit mit ausgesuchten Naturmaterialien. Hästens.zoom
Das schwedische Designer-Duo Bernadotte & Kylberg interpretierte das klassische Hästens-Karo im neuen zeitgemässen Look. Bei der Qualität von «Appaloosa» bleibt natürlich alles beim Alten: Perfekte Handarbeit mit ausgesuchten Naturmaterialien. Hästens.
 
 
Schwerelos und optisch leicht: Statt der bodenbündigen Box haben die Boxspringbetten der Serie «Nordic Line» zierliche Beine, statt hoher Betthäupter moderne Kopfteile im Hoch- und Querformat. Jensen.zoom
Schwerelos und optisch leicht: Statt der bodenbündigen Box haben die Boxspringbetten der Serie «Nordic Line» zierliche Beine, statt hoher Betthäupter moderne Kopfteile im Hoch- und Querformat. Jensen.
 
 

Text: Katrin Montiegel
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 11/17

Bezugsquellen:

Hülsta
über: TR Möbelagentur GmbH
www.huelsta.de

Jensen Møbler
www.jensen-beds.com

Lüönd Wohncollection AG
www.luond.com

Riposa AG Swiss Sleep
www.riposa.ch

Ruf Betten GmbH
www.ruf-betten.de

Schramm Werkstätten GmbH
über: yuna Gmbh / Ch. Häusermann
www.schrammwerkstaetten.de

Wittmann (Schweiz) AG
www.wittmann.ch

 
  • MyRoom: frische Einrichtungsideen

    MyRoom: frische Einrichtungsideen

    Visionäre mit Ideen für den Lifestyle gibt es überall. MyRoom geht auf Entdeckungsreise und zeigt Wohnideen für unsere Zeit. Die Sonderedition ist jetzt am Kiosk erhältlich oder als iPad Version.