Der Oscar für die  beste Hauptrolle in Mailand...

......geht an den Salone del Mobile, die grosse Diva unter den Möbelmessen. Keine andere Messe schafft es, Kunst und Kommerz, Krempel und Konsum so unglaublich effektvoll zu inszenieren. Erlaubt ist nur, was auch gefällig ist, schliesslich steht über allem der Anspruch, einem erbarmungslos designaffinen Publikum gerecht zu werden. Von der farblosen Vorsicht vergangener Jahre war in den Messehallen nichts mehr zu spüren – dieses Mal feierte sich die Möbelbranche zurecht: Willkommen zurück!

 
 
 
 
Das überarbeitete Barstuhl-Modell «Passion» von Philippe Starck weist die charakteristische Sitzschale der ursprünglichen Variante auf, die in vielzähligen Ausführungen erhältlich ist. Sie sitzt auf einem Stahlfuss und ist um 360 Grad drehbar. Cassina.zoom
Das überarbeitete Barstuhl-Modell «Passion» von Philippe Starck weist die charakteristische Sitzschale der ursprünglichen Variante auf, die in vielzähligen Ausführungen erhältlich ist. Sie sitzt auf einem Stahlfuss und ist um 360 Grad drehbar. Cassina.
Standfest und federleicht – zwei Worte, die den filigranen Tisch «Grashopper» von Piero Lissoni am treffendsten beschreiben. Auf einem schlanken Gussstahlunterbau scheint die dünne Tischplatte zu schweben. Knoll International.zoom
Standfest und federleicht – zwei Worte, die den filigranen Tisch «Grashopper» von Piero Lissoni am treffendsten beschreiben. Auf einem schlanken Gussstahlunterbau scheint die dünne Tischplatte zu schweben. Knoll International.
Auch 2017 wird die enge Zusammenarbeit zwischen dem belgischen Designer Vincent van Duysen und dem italienischen Unternehmen fortgesetzt, mit der Erweiterung des Schranksystems «Gliss Master». Molteni & C.zoom
Auch 2017 wird die enge Zusammenarbeit zwischen dem belgischen Designer Vincent van Duysen und dem italienischen Unternehmen fortgesetzt, mit der Erweiterung des Schranksystems «Gliss Master». Molteni & C.
Mit «Inout 630» holt man sich einen edlen und stolz wirkenden Sessel ins Haus. Ein Gestell aus Aluminium und gealterten Teakholzfüssen trägt einen handgeflochtenen Sitz- und Rückenteil aus Kubu-Rattan. Gervasoni.zoom
Mit «Inout 630» holt man sich einen edlen und stolz wirkenden Sessel ins Haus. Ein Gestell aus Aluminium und gealterten Teakholzfüssen trägt einen handgeflochtenen Sitz- und Rückenteil aus Kubu-Rattan. Gervasoni.
 

Weitere Möbeltrends aus Mailand gibt es im Magazin 05/17 zu bestaunen.

 
 

Text: Katrin Montiegel und Silja Cammarata
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 05/17

Bezugsquellen:

Cassina
über: Awicasa GmbH 
www.cassina.it

Flou
über: Y. Humbrecht Diffusion www.flou.it

Gervasoni
über: First Collection Alex Murer
www.gervasoni1882.com

Horm
über: Riedi Diffusion
www.horm.it

i4 Mariani
www.i4mariani.it

Knoll International
über: Agentur Einrichter
www.knoll-int.com

Kristalia
über: Erre Diffusion SA
www.kristalia.it

Molteni & C
über: Perpetuum Mobile www.molteni.it

Moroso
über: Vincenzo Negri
www.moroso.it

Poltrona Frau
über: Agentur Artapetum
www.poltronafrau.it

Porada
über: Agenzia Mobili Beat Jäggi
www.porada.it

 
  • MyRoom: frische Einrichtungsideen

    MyRoom: frische Einrichtungsideen

    Visionäre mit Ideen für den Lifestyle gibt es überall. MyRoom geht auf Entdeckungsreise und zeigt Wohnideen für unsere Zeit. Die Sonderedition ist jetzt am Kiosk erhältlich oder als iPad Version.

  • Sie stehen auf Design-Klassiker?

    Sie stehen auf Design-Klassiker?

    Unsere Redaktion hat für Sie über 80 Wohn- und Designklassiker zusammengetragen - mit vielen Hintergrundinfos zur Entstehung.