1

Die neuen Strategen

Es scheint, als sei die rauschende Ballnacht zu Ende gegangen... – endlich! Das vergangene, beinahe dekadente Übermass an neuen Entwürfen ist einer feinsinnigen Weiterentwicklung bestehender Modelle gewichen, und nur hier und da erlaubte man sich eine strategisch platzierte Neuheit, um das Produktportfolio sinnvoll zu ergänzen. So lebt denn wohl, ihr künstlich heraufbeschworenen Designtrends. Wir sehen uns irgendwann wieder, aber jetzt habt ihr erstmal Pause. Wer uns trotzdem auf der diesjährigen Möbelmesse aufgefallen ist? Et voilà!

Auf den ersten Blick schwebend, wird die Tischplatte von «964» über eine metallische Verästelung mit den Füssen verbunden. Dadurch dominiert der Tisch aus Massivholz auch als lange Tafel nicht den Raum, sondern fügt sich mit Luft und Leichtigkeit ins Wohnambiente ein. Design: Johannes Steinbauer. Rolf Benz.zoom
Auf den ersten Blick schwebend, wird die Tischplatte von «964» über eine metallische Verästelung mit den Füssen verbunden. Dadurch dominiert der Tisch aus Massivholz auch als lange Tafel nicht den Raum, sondern fügt sich mit Luft und Leichtigkeit ins Wohnambiente ein. Design: Johannes Steinbauer. Rolf Benz.
 
 
Scheinbar schwerelos spannt sich die abgesteppte Matte zwischen Kopf- und Fussteil auf, gehalten von einer Röhrenkonstruktion, die mit markanten Ledergurten umfasst ist. Die skulpturale Anmutung macht das Möbel zum Lieblingsstück. Design: Ulrich Kössel / de Sede Designteam. De Sede.zoom
Scheinbar schwerelos spannt sich die abgesteppte Matte zwischen Kopf- und Fussteil auf, gehalten von einer Röhrenkonstruktion, die mit markanten Ledergurten umfasst ist. Die skulpturale Anmutung macht das Möbel zum Lieblingsstück. Design: Ulrich Kössel / de Sede Designteam. De Sede.
«Floret» folgt einer natürlich organischen Formensprache und setzt sich auf vier kurzen Metallfüssen kokett in Szene. Erhältlich in Stoff oder Leder sowie als Sessel oder Sofa. Design: Kati Meyer-Brühl. Brühl.zoom
«Floret» folgt einer natürlich organischen Formensprache und setzt sich auf vier kurzen Metallfüssen kokett in Szene. Erhältlich in Stoff oder Leder sowie als Sessel oder Sofa. Design: Kati Meyer-Brühl. Brühl.
 
 
 
«Oryx» erfüllt alle Wünsche einer modernen Sofalandschaft. Die grosszügigen Polster und Rückenkissen laden mal zum anregenden Gespräch, mal zum entspannten Filmabend ein, Komponenten wie Hocker oder integrierter Beistelltisch schaffen zusätzlich Ablagefläche. Jori.zoom
«Oryx» erfüllt alle Wünsche einer modernen Sofalandschaft. Die grosszügigen Polster und Rückenkissen laden mal zum anregenden Gespräch, mal zum entspannten Filmabend ein, Komponenten wie Hocker oder integrierter Beistelltisch schaffen zusätzlich Ablagefläche. Jori.
 
 
«Structures» von Katrin Greiling entstand im Kinnasand DesignLab und wurde an der Messe zunächst als Prototyp vorgestellt. Für ihre Sitzmöbel holte die Designerin die Teppiche im wahrsten Sinne des Wortes vom Boden und legte sie über einfache Metallgestelle. Kinnasand.zoom
«Structures» von Katrin Greiling entstand im Kinnasand DesignLab und wurde an der Messe zunächst als Prototyp vorgestellt. Für ihre Sitzmöbel holte die Designerin die Teppiche im wahrsten Sinne des Wortes vom Boden und legte sie über einfache Metallgestelle. Kinnasand.
Füsse rauf, Hände in den Schoss und einfach mal den Kopf zurück lehnen und ihm eine Denkpause gönnen. «Amelie» entspannt nicht nur dank passgenauer Linienführung, sondern dank einem beruhigenden Blauton. Freifrau.zoom
Füsse rauf, Hände in den Schoss und einfach mal den Kopf zurück lehnen und ihm eine Denkpause gönnen. «Amelie» entspannt nicht nur dank passgenauer Linienführung, sondern dank einem beruhigenden Blauton. Freifrau.
 
 
 
Ein Bett wie eine Umarmung: Bei «Brace» kann trotz geringer Bauhöhe das bewährte Zweimatratzensystem integriert werden. Die Beine sorgen für mehr Bodenfreiheit und geben dem Modell eine leicht verspielte Note. Design: Angela Schramm. Schramm.zoom
Ein Bett wie eine Umarmung: Bei «Brace» kann trotz geringer Bauhöhe das bewährte Zweimatratzensystem integriert werden. Die Beine sorgen für mehr Bodenfreiheit und geben dem Modell eine leicht verspielte Note. Design: Angela Schramm. Schramm.
 
 
Aus einem Stück Stoff zusammengefaltet entsteht «Bundle», ein ausladendes Sofa mit grosszügiger Sitztiefe und raffinierten Details. Die Lehne erinnert an eine zurückgeschlagene Decke, ist jedoch mit dem Untergestell verbunden und verrutscht nicht. Design: Eoos Design. Walter Knoll.zoom
Aus einem Stück Stoff zusammengefaltet entsteht «Bundle», ein ausladendes Sofa mit grosszügiger Sitztiefe und raffinierten Details. Die Lehne erinnert an eine zurückgeschlagene Decke, ist jedoch mit dem Untergestell verbunden und verrutscht nicht. Design: Eoos Design. Walter Knoll.

Text: Katrin Montiegel und Silja Cammarata
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 02/18

Bezugsquellen:

Brühl
über: Agentur Bloise GmbH
www.bruehl.com

De Sede
www.desede.ch

Freifrau Sitzmöbelmanufaktur
www.freifrau.eu

Jori NV
www.jori.com

Kinnasand
über: Kvadrat AG Showroom
www.kinnasand.com

Rolf Benz
www.rolf-benz.de

Schramm
Werkstätten GmbH
www.schrammwerkstaetten.de

Walter Knoll AG & Co. KG
www.walterknoll.de

 
  • USM Haller jetzt online bestellen!

    USM Haller jetzt online bestellen!

    Der schnellste Weg zu Ihrem USM Haller Möbel. Wählen Sie zwischen verschiedenen Farben und Grössen aus oder konfigurieren Sie Ihr eigenes Wunschmöbel.

  • Sattler Bedding aus Naturmaterialien

    Sattler Bedding aus Naturmaterialien

    Sattler Bedding Matratzen werden von einer englischen Manufaktur in Handarbeit gefertigt; für die Füllung nur erlesene und qualitätsgeprüfte (Natur)-Materialien verwendet.

  • Sie stehen auf Design-Klassiker?

    Sie stehen auf Design-Klassiker?

    Unsere Redaktion hat für Sie über 80 Wohn- und Designklassiker zusammengetragen - mit vielen Hintergrundinfos zur Entstehung.

  • Comnata Esstische aus Massivholz

    Comnata Esstische aus Massivholz

    Massivholz Esstische nach Mass, COMNATA Esstisch steht für individuelles Wohnen kombiniert mit einem sehr hohen Qualitäts- und Servicegedanken.