1

Die fünf Jahreszeiten

Auf den kalten Winter «Brrr» mit seiner kraftvollen Duftnote aus Bergamotte, Maiglöckchen und Moschus folgt der Frühling «Ahhh» mit frischen Nuancen von Kardamom, Hyazinthe und Vetiver. Sommer «Hmm» hält Einzug mit einer Mischung aus Feige, roten Früchten und verschiedenen Hölzern und Herbst «Grrr» empfängt uns sinnlich mit Weihrauch, Zedernholz und Moos. Die fünfte Jahreszeit «Shhh» symbolisiert schliesslich die Transzendenz und duftet geheimnsivoll nach Eukalyptus, Rose und Patschuli. «Die Raumduftkollektion lädt uns ein, die Grenzenlosigkeit der Natur zu entdecken und die grossartige Wirkung ihrer Aromen, die sich frei im Raum entfalten, wahrzunehmen», so Marcel Wanders.

 
 
Alle Düfte gibt es als Raumduftzerstäuber oder ätherische Öle. Letztere werden mit einem Tropfspender auf einen Lavastein geträufelt und verteilen sich so in der Luft.zoom
Alle Düfte gibt es als Raumduftzerstäuber oder ätherische Öle. Letztere werden mit einem Tropfspender auf einen Lavastein geträufelt und verteilen sich so in der Luft.
 
 

Text: Katrin Montiegel
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 06-07/18

www.alessi.com

Keine Einträge vorhanden