DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR ARCHITEKTUR, WOHNEN UND DESIGN

Uhren: Elementarteilchen

Der Meinung, eine Uhr am Handgelenk zu tragen, sei im Zeitalter von Smartphone & Co. völlig überflüssig, müssen wir an dieser Stelle vehement widersprechen. Für Designliebhaber ist sie elementar, denn die gute alte Armbanduhr ist viel mehr als bloss ein Zeitanzeiger. Ihr Träger legt einen Schmuck an und gibt zugleich ein Statement ab. Im Falle der «True Thinline Nature Collection» ist es ein Bekenntnis zur Natur und ihrer Farbenpracht, inspirierte doch das satte Graubraun der Erde, das tiefe Blau des Wassers oder das frische Grün der Blätter Uhrenhersteller Rado zu dieser ganz besonderen Kollektion.

Uhr von Rado

Bild 1: Natu(h)rschönheiten: Die Erde als Element stand Pate für das Modell in warmem Dunkelbraun. Die metallisierte Beschichtung des Ziffernblattes sorgt dafür, dass das Licht auf reizvolle Art reflektiert und gebrochen wird.

Bild 2: Grüner wird’s nicht: Wie Rado die konstante tiefe Farbigkeit in der speziellen Hightech-Keramik von Armband und Gehäuse gelingt, bleibt ein Geheimnis. Das intensive Grün wiederholt sich auch auf dem Ziffernblatt. Es besteht aus Perlmutt, in dessen Unterseite die Struktur eines Blattes geprägt wurde.

Bild 3: Einfach mal Blau machen: Gewölbtes Saphirglas mit Antireflexionsbeschichtung schützt das Ziffernblatt aus Perlmutt. Letzteres erinnert an die Farbe der See, wenn sie besonders klar und tief ist. Trotz des flachen Monobloc-Gehäuses sind die Modelle der «True Thinline Nature Collection» äusserst kratz- und stossfest.

rado.com

Uhr von Rado
Uhr von Rado: «True Thinline Nature Collection»

Text: Kirsten Höttermann
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 10/18

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!