DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR ARCHITEKTUR, WOHNEN UND DESIGN

Buchtipps

Senden Sie hier die Bestellung mit den in den Bücherkorb hinzugefügten Büchern ab. Beachten Sie bitte, dass es sich um Richtpreise handelt und dass für den Versand zusätzliche Portokosten entfallen. Die Auslieferung der Bücher erfolgt teilweise direkt durch Bildungsservice Schweiz AG.



TIPP: Schweizer Architektur

Close-up

Bereits vor zehn Jahren erzielte der Schweizer Architekt Hans-Jörg Ruch mit seinem Buch «Historische Häuser im Engadin» internationalen Erfolg. In identischer Ausstattung, grossformatig und opulent, legt sein Büro nun einen Band mit einer Auswahl repräsentativer Werke aus dem Zeitraum 1994 und 2018 vor. Der italienische Fotograf Filippo Simonetti präsentiert die entstandenen Neubauten, Umbauten und Sanierungen des Büros Ruch & Partner Architekten in stimmungsvollen Aufnahmen, die persönliche Texte von Hans-Jörg Ruch begleiten.

Close-up
Ruch & Partner Architekten. Scheidegger & Spiess AG, 2018.

ISBN: 978-3-85881-553-8
Preis: CHF 150.00


Abstrakte Gegenständlichkeit

Malerei 1949 – 2018

Charakteristisch für Heinz Butz’ Werke sind geometrische, amorphe Formen mit einer zurückgenommenen Farbigkeit, die eine grosse Nähe zu den Kubisten und Künstlern des Bauhauses erkennen lassen. Der deutsche Maler, der 1967 zum Kunstprofessor an der Münchner Akademie der Bildenden Künste berufen wurde, ist bekannt für seine abstrakten Arbeiten, in denen er bewusst einen Bezug zum Gegenständlichen schafft. Die umfassende Monografie nimmt das Leben und Werk des Künstlers in Augenschein.

Malerei 1949 – 2018
Heinz Butz. Sieveking Verlag, 2018.

ISBN: 978-3-944874-94-4
Preis: CHF 65.90


Lexikon der Kunst

Modern Art

Moderne Kunst wird oft mit einer eigenen, teils einschüchternden Sprache beschrieben, die zuweilen schwer nachzuvollziehen und zu verstehen ist: Stile, Schulen und Bewegungen sind selten in sich geschlossen oder genau definiert, oft widersprechen sie einander, greifen ineinander über und immer sind sie kompliziert. Amy Dempsey entwirrt den Fachjargon und hilft dem Leser, mit klaren Worten alle Stile, Schulen und Bewegungen, sprich, die Moderne Kunst in Europa und Amerika, zu verstehen.

Modern Art
Amy Dempsey. Midas Collection, 2018.

ISBN: 978-3-03876-132-7
Preis: CHF 22.00


Stadt von morgen

Die Stadt der Zukunft

In einer Stadt begegnen sich Menschen und Ideen auf engstem Raum, es existieren die unterschiedlichsten Lebensstile nebeneinander. Jung oder alt, modern oder traditionell – die Stadt ist ein soziokulturelles System, in dem sich die Themen unserer Zeit spiegeln. Die beiden Stadtforscher Robert Kaltenbrunner und Peter Jakubowski entwickeln in diesem Buch viele Gedanken zur Forderung nach einer ganz neuen Stadtform und bringen dabei eine gewisse Skepsis zum Ausdruck.

Die Stadt der Zukunft
Peter Jakubowski, Robert Kaltenbrunner. Aufbau Verlag, 2018.

ISBN: 978-3-351-03743-7
Preis: CHF 29.80


TIPP: Ausgezeichnete Architektur

Best architects 19

Die besten Architekten und Architekturbüros aus dem europäischen Raum, zusammen- gefasst in einem Buch, ist das Ergebnis des jährlich ausgelobten Awards «best architects». Es gibt dem Berufsstand die Möglichkeit, sich ein Bild von der aktuellen Lage zu machen. Sowohl inhaltlich als auch gestalterisch ist das Buch, das auf 400 Seiten die 70 Gewinner porträtiert, ein Kunstwerk. Als Hommage an die klassische Buchkunst, für die eigens eine Bindung in der Schweiz entwickelt wurde, gibt das Buch dem «ausgezeichneten» Inhalt den passenden Rahmen.

Best architects 19
Tobias Schwarzer. Zinnobergruen GmbH, 2018.

ISBN: 978-3-946021-03-2
Preis: CHF 99.00


Frau Bauhaus

Jeder hier nennt mich Frau Bauhaus

Ihr Name wird heute nur selten mit dem Bauhaus in Verbindung gebracht. Dabei war Ise Frank nicht nur die Ehefrau von Walter Gropius und Sekretärin der berühmten Architektur- und Designschule. Die Autorin und Journalistin bestimmte den Verlauf des Bauhauses entscheidend mit und stellte vor allem sicher, dass die bahnbrechenden Gestaltungs- und Lehrideen des Bauhausbegründers publik wurden. In diesem Roman tritt Ise Frank erstmals in den Mittelpunkt.

Jeder hier nennt mich Frau Bauhaus
Jana Revedin. Dumont Buchverlag, 2018.

ISBN: 978-3-8321-8354-7
Preis: CHF 34.90


Einzigartige Ferienhäuser

Bergblick

Wer seine Ferien gerne in unberührter Natur verbringt, ist mit diesem Buch bestens beraten: Es stellt über 30 architektonisch besondere und einzigartig eingerichtete Ferienhäuser vor, die von wilder Natur umgeben sind. Alle Häuser, von der abgelegenen Skihütte in Norwegen bis hin zum spektakulären Spiegelhaus in den Dolomiten, zeichnen sich zudem durch den freien Blick auf die Berge aus. Das Buch kombiniert Wohnkultur mit konkreten Reisetipps.

Bergblick
Sebastiaan Bedaux. Sieveking Verlag, 2018.

ISBN: 978-3-944874-82-1
Preis: CHF 61.50


Ein Gebäude der Zukunft

Under One Roof

Der renommierte Architekt Kengo Kuma entwarf das Artlab als symbolischen Ort der Kunst, Kultur und Technologie. Es ist das neuste Gebäude auf dem Campus der Elite- universität École Polytechnique Fédérale in Lausanne und ein Beispiel zukunftsorientierter Architektur. Der Bau beheimatet drei Pavillons, die über ein 235 m langes Schieferdach verbunden sind und bildet zusammen mit den Gebäuden von Sanaa und Dominique Perrault das Herzstück des EPFL Campus.

Under One Roof
Philip Jodidio. Prestel Verlag, 2018.

ISBN: 978-3-7913-5805-5
Preis: CHF 66.00


TIPP: Unverwechselbar nordisch

Contours & Horizons

Im Jahr 1995 gründete der norwegische Architekt Reiulf Ramstad in Oslo das unabhängige Architekturbüro Reiulf Ramstad Architects (RRA). Er ist bekannt für seine gewagten und zugleich schlichten Bauten, die eine Anlehnung an Entwürfe von Aldo Rossi, Carlo Scarpa und Sverre Fehn erahnen lassen. Deren einzigartige Designsprache, lebhafte Materialität und besondere Haptik interpretierte Reiulf Ramstad in seinen Gebäuden auf innovative Weise neu. Diese zweite Monografie beleuchtet weitere wegweisende Projekte.

Contours & Horizons
Reiulf Ramstad, Boris Brorman. Jensen Hatje Cantz Verlag, 2018.

ISBN: 978-3-7757-4404-1
Preis: CHF 106.00


Genfer Architektur

Lin Robbe Seiler

Laurent Lin, Alain Robbe und Rolf Seiler gründeten 1999 ein Genfer Architekturbüro in Genf. Hauptsächlich aus Wettbewerbserfolgen sind mittlerweile mehrere private und öffentliche Gebäude hervorgegangen. In ihren Projekten spiegelt sich ihre Interpretation von Orten, Vorschriften und Nutzungen wieder sowie die Erforschung des kollektiven Mehrwerts, die sie in ihrer individuellen Sprache zum Ausdruck bringen: pointiert kritisch und kreativ.

Lin Robbe Seiler
P. Bonnet, J.-P. Jaccaud, T. Broenimann. Quart Verlag, 2018.

ISBN: 978-3-03761-180-7
Preis: CHF 48.00


Suche nach dem Paradies

Der Gauguin-Atlas

Kraftvolle vielschichtige Südseebilder und leuchtende Farben sind das Aushängeschild Paul Gauguins, der sich sein Leben lang nach dem Paradies auf Erden sehnte. Jenes meinte der französische Maler und Wegbereiter des Expressionismus nach Lebensstationen in verschiedenen Ländern schliesslich in Tahiti gefunden zu haben. Der Gauguin-Atlas gibt einen umfangreichen Einblick in das künstlerische Werk und in die bewegende Lebensgeschichte des bedeutenden Künstlers.

Der Gauguin-Atlas
Nienke Denekamp, Sieveking Verlag, 2018.

ISBN: 978-3-944874-86-9
Preis: CHF 44.90


Hereinspaziert!

Türen auf – damals/heute

Bereits im Jahr 2005 untersuchten der Innenarchitekt Martin Bölsterli, die Innenarchitektin Verena Huber, Architektin Susanne Rock und Hanna Widmer die Wohnsituation in Ländern wie Belarus, Lettland, Rumänien, Russland, Slowakei und der Schweiz. 13 Jahre nach der ersten Publikation, ermöglichen sie einen weiteren Blick hinter die Kulissen. In ihrem Buch «Türen auf – damals / heute» vergleichen die Autoren die damalige Situation mit der Wohnsituation heute.

Türen auf – damals/heute
V. Huber, S. Rock, M. Bölsterli, H. Widmer. VSI.ASAI, 2018.

ISBN: Bestellungen über info@vsi-asai.ch
Preis: CHF 40.00


TIPP: Eine grafische Geschichte

Die Marke Thonet — ein Blick auf ihre grafische Geschichte

Das Unternehmen Thonet wurde 1819 gegründet und versteht sich seit damals als Möbelhersteller mit höchstem Anspruch an Gestaltung und Wertigkeit. Der Name wird weltweit mit berühmten Designklassikern in Verbindung gebracht. Dieses Buch beschäftigt sich erstmals mit der Visualisierung der Unternehmensidentität im Wandel der Zeit und bietet damit spannende Einblicke in die Geschichte der Marke. Darüber hinaus wird die bemerkenswerte Entwicklung des Grafikdesigns parallel zum Möbeldesign und der Ästhetik der jeweiligen Zeit herausgearbeitet und veranschaulicht.

Die Marke Thonet — ein Blick auf ihre grafische Geschichte
Lilo Schäfer, 192 Seiten, 250 Abb., Deutsch / Englisch. Verlag: Niggli, 2018.

ISBN: 978-3-7212-0985-3
Preis: CHF 38.00


100 Jahre Architekturgeschichte

Mein Bauhaus

Wie kaum eine andere Institution der Moderne hat das Bauhaus die Architekturgeschichte geprägt. Auch 100 Jahre nach seiner Gründung in Weimar sind die Grundsätze, Methoden und Visionen der Meister und Schüler am Bauhaus noch lebendig. In diesem Buch halten 100 internationale Architekt-Innen ihre persönliche Sicht und ihre Assoziationen zum Bauhaus fest. In kurzen Texten, die von Fotos oder Skizzen begleitet sind, beschreiben sie, was sie mit der Schule der Avantgarde assoziieren, inwiefern das Bauhaus für sie persönlich relevant ist und was für sie typisch «Bauhaus» ist.

Mein Bauhaus
Hrsg.: Sandra Hofmeister, 240 Seiten, mit zahlreichen Skizzen und Fotos, Deutsch / Englisch. Verlag: Edition Detail, 2018.

ISBN: 978-3-95553-451-6
Preis: CHF 46.15


Ausgezeichnete Architektur

Meier Leder

Zusammen mit seinem Team hat das Badener Architektenduo Rolf Meier und Martin Leder in den vergangenen 16 Jahren zahlreiche Wettbewerbe gewonnen und ein beachtliches Werk geschaffen. Die Bauten sind von hoher architektonischer Qualität und überzeugen mit ihrem betont tektonischen Ausdruck, den erfindungsreichen Grundrissen und der sorgfältigen Einbindung in die Umgebung. Das Büro wurde unter anderem mit dem «Best Architects 19 Gold» in der Kategorie Wohnungsbau / Mehrfamilienhäuser ausgezeichnet.

Meier Leder
Hrsg.: Heinz Wirz, 116 Seiten, 88 Skizzen/Pläne. Verlag: Quart, 2018.

ISBN: 978-3-03761-168-5
Preis: CHF 48.00


Tatort Therme Vals

Der Magnet

Kein Architekturbuch, sondern ein Thriller, angesiedelt in der Therme Vals in der Schweiz, verbirgt sich hinter dem Titel «Der Magnet» des jungen Pariser Architekturstudenten Lucas Harari. Er fühlt sich von Peter Zumthors Thermalbad in Vals so sehr angezogen, dass er sein Studium hinschmeisst, in die Schweiz reist und sich auf die gefahrvolle Suche nach dem Geheimnis hinter den Mauern der Therme begibt.

Der Magnet
Lucas Harari, Christoph Schuler (Übersetzung), 144 Seiten, Deutsch. Verlag: Edition Moderne, 2018.

ISBN: 978-3-03731-182-0
Preis: CHF 61.00


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!