DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR ARCHITEKTUR, WOHNEN UND DESIGN

Nordische Note

Die Innenarchitektin Ruth Kramer gibt nicht nur hierzulande Lehrstunden in Sachen dänischer Gemütlichkeit. Auch in Schottland verleiht sie historischer Bausubstanz eine nordische Note.

Farblich fügt sich das Cottage innen wie aussen in die romantische schottische Landschaft. Der Stein für die Mauern wird in der Gegend abgebaut.
Farblich fügt sich das Cottage innen wie aussen in die romantische schottische Landschaft. Der Stein für die Mauern wird in der Gegend abgebaut.
Im Kyle House trifft der «Papa Bear Chair» von Hans Wegner auf Möbelstücke von Ilse Crawford. Das honiggelbe Eichenholz an Wänden und Boden lieferte die dänische Firma Dinesen.
Im Kyle House trifft der «Papa Bear Chair» von Hans Wegner auf Möbelstücke von Ilse Crawford. Das honiggelbe Eichenholz an Wänden und Boden lieferte die dänische Firma Dinesen.
Die Sitzbank in der Fensterlaibung ist ein echter Lieblingsplatz. An anderer Stelle wird sie als Schreibtisch genutzt. Das skandinavische, karge Flair der Räume rückt die Natur in den Vordergrund.
Die Sitzbank in der Fensterlaibung ist ein echter Lieblingsplatz. An anderer Stelle wird sie als Schreibtisch genutzt. Das skandinavische, karge Flair der Räume rückt die Natur in den Vordergrund.

Schottland ist bekannt für sein unbeständiges Wetter. Es ist oft feucht, kühl und der Wind pfeift einem um die Ohren. An Gästen mangelt es den Schotten trotzdem nicht, denn sie kommen nicht wegen des angenehmen Klimas, sondern wegen der wilden, unberührten Natur in den Norden des britischen Königreichs. Wer einmal die spektakulären Hügel der Highlands erwandert und die Gastfreundschaft der Einheimischen genossen hat, kann sich wirklich nur schwer vorstellen, jemals wieder woanders Ferien zu machen. Vor allem dann nicht, wenn man sie in einer Destination wie dem Kyle House verbringt. Das traditionelle Cottage liegt an der Spitze der Meeresbucht Kyle of Tongue und empfängt seine Gäste inmitten der einsamen Landschaft. Die grosszügigen Fenster in der rauen Steinfassade lassen eine umfangreiche Restaurierung erahnen, deren Ausmass sich jedoch erst beim Betreten des Hauses vollends erschliesst.

Vom ursprünglichen Innenraum des ehemaligen Rauchhauses ist nicht mehr viel übrig geblieben. Er wurde in vier gleich grosse Bereiche aufgeteilt, die Wände und Decke mit honigfarbener Eiche, Schiefer oder Kalkputz versehen. Im Erdgeschoss befinden sich die Küche mit Essplatz sowie der Wohnbereich mit Kamin; im Obergeschoss das Schlafzimmer sowie ein grosszügiges Badezimmer mit Regenwasserdusche und Badewanne. Natürliche Farben bestimmen das Ambiente, hochwertige Materialien, Designklassiker: Die Einrichtung ist ebenso schlicht wie edel, eine Lektion in stillem Luxus und skandinavischer Einfachheit.

Kyle House gehört zu einem ambitionierten Projekt namens Wildland, welches von Anders Holch Povlsen und seiner Frau Anne Storm ins Leben gerufen wurde. Der gebürtige Däne ist CEO des Modeunternehmens «Bestseller» und besitzt nach dem Prince of Wales die meisten Hektar an schottischem Grund. Mit dem Projekt zielt er darauf ab, die Landschaft mehrerer Hochlandgebiete zu schützen und wiederherzustellen. Im Wesentlichen geht es darum, der Natur ihren Lauf zu lassen, in der Hoffnung, dass sie sich regeneriert und wieder reicher wird an Baum-, Stechginster-, Heidekraut- und Wildtierarten. In den historischen Bauten, die auf diesem Grund stehen, wird Gästen die Möglichkeit geboten, an der Weite und Schönheit der Umgebung teilzuhaben. Sie werden seit 2016 Stück für Stück in kleine Hotels oder Ferienhäuser umgewandelt. Die Schweizer Innenarchitektin Ruth Kramer war von Beginn an in die Renovierung der Häuser eingebunden und sorgt seitdem zusammen mit Anne Storm Holch Povlsen für Hygge-Gefühl im schottischen Hochland.

KYLE.SCOT
BRUCKEBUTIK.CH

Wie sich die Mischung aus skandinavischem Design und schottischer Handwerkskunst zusammenfügt, ist im Magazin RAUM UND WOHNEN zu erfahren. Die Ausgabe 4/20 lässt sich online bestellen.

Text: Kirsten Höttermann, Fotos: Alex Macleod
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 4/2020

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!