DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR ARCHITEKTUR, WOHNEN UND DESIGN

Unternehmerin Linck Keramik: Herzensobjekte

Annet Berger, Unternehmerin Linck Keramik

«Jedes Objekt ist ein Unikat und eine Interpretation des Töpfers, der es in den Händen gehalten hat.»

Die vollständige Kollektion von Margrit Linck, der Schöpferin der Keramik aus unserer Manufaktur, umfasst rund 300 bis 400 Objekte verschiedener Grössen. Etwa 60 davon stellen wir in Kleinserien her. Sie werden einzeln und von Hand in unserer Werkstatt in Worblaufen bei Bern an der Töpferscheibe gedreht, in einem langwierigen Prozess mit viel Sorgfalt und Detailliebe glasiert und im Ofen gebrannt. Teil der Kollektion sind Vasen, Schalen, Lampen und Kerzenständer, die wir nach den Modellen und Plänen ihrer Erfinderin anfertigen. Die Kunsthandwerkerin Margrit Linck lebte von 1897 bis 1983 und war die Schwiegermutter meiner Tante. Ich bin mit ihrer Keramik aufgewachsen, habe mich schon immer gerne damit umgeben und spüre eine starke persönliche Verbundenheit mit diesen Objekten.

Die Tatsache, dass ich die Manufaktur und das wunderbare Erbe vor zehn Jahren übernehmen konnte, war für mich eine glückliche Fügung. Ich hatte mir zum damaligen Zeitpunkt gewünscht, ein Produkt von der Entstehung bis zum Vertrieb – bis es die Welt erobert – pflegen und begleiten zu können. Ich habe mich bewusst entschieden, die Tradition des lokal verankerten Handwerksbetriebs weiterzuführen. Für mich ist es wichtig, dass die Werkstatt in der Schweiz bleibt, auch wenn aus rein wirtschaftlicher Sicht vieles für eine Auslagerung ins Ausland sprechen würde. Mir liegt die Nähe zur Töpferei sehr am Herzen. Jedes Objekt ist ein Unikat und eine Interpretation des Töpfers, der es in den Händen gehalten hat. Durch das Formen entstehen Interpretationsräume. Ich habe das Gefühl, in den fliessenden Linien sei der Gemütszustand ablesbar, in dem sich der Töpfer befand. Von tausend vermeintlich gleichen Vasen ist keine genau gleich wie die andere.

Die Gebrauchskeramik von Margrit Linck ist zeitlos und fortwährend modern; nicht klassisch im eigentlichen Sinn. Die Formen sind auf eine besondere Weise ästhetisch und vollendet, sie besitzen einen starken Kern, ein Herz, das in jede Zeit und jeden Raum passt. In meinen Augen verkörpern die Objekte die Spannung zwischen dem eigenen Ich und der Umgebung, vermitteln aber gleichzeitig Stabilität. Die Kraft, die von den Vasen, Schalen oder Lampen ausgeht, wird von den Kundinnen und Kunden und den Räumen, in denen sie leben, adaptiert. Das mag einer der Gründe dafür sein, dass die Gegenstände zu Kultobjekten geworden sind. In diese starken, intensiven Formen kann jeder seine Gedanken hineininterpretieren.

In den letzten zehn Jahren habe ich viel Energie in das Unternehmen investiert, aber auch viel innere Stärke daraus gewonnen. Ich bin sehr sensitiv. Dadurch sind mir spirituelle Themen wichtig, und ich meditiere gerne. Margrit Linck lebte in einer noch anderen Zeit. Ich glaube, ihre kreative Kraft und ihr Schaffen kamen aus sehr tiefem und intuitivem Antrieb. Gleichzeitig bewegte sie sich im künstlerischen Kontext, indem sie sich mit entsprechenden Themen sehr wohl befasste. Durch diese Auseinandersetzung mit dem Aussen und der Innenwelt formten sich vielleicht diese klaren Linien der Keramikobjekte. Ich lege selber viel Wert auf Intuition und eine stimmige Umgebung. Bevor ich Linck Keramik übernahm, war ich viele Jahre zuerst in der Mode- und dann in der Inneneinrichtungsbranche tätig, die mich ebenfalls faszinierten. Vor allem die Mode wurde mir jedoch irgendwann zu schnelllebig und vergänglich. Mit den Keramikobjekten bewege ich mich in einer anderen Zeit. Sie werden bleiben und verlieren nicht an Kraft und Aussage.


Text: Rebekka Haefeli
Foto: Gaëtan Bally
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 8•9/21

Artikel-Download:
Herzensobjekte

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!