DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR ARCHITEKTUR, WOHNEN UND DESIGN

Küchenaccessoires mit Suchtpotenzial

Tafelware und Küchenaccessoires lösen bei mir wohlige Schauer aus – vom Nacken abwärts bis in die Zehenspitzen. Ab und zu seufze ich bei dem Gedanken an Kannen, Messer, Tassen oder Schalen. Nicht irgendwelche, sondern schöne, aufeinander abgestimmte Einzelstücke. Es gibt keinen Flohmarkt, von dem ich nichts nach Hause trage, keinen Küchenladen, an dem ich einfach nur vorbeigehe. Ich heisse Kirsten und bin süchtig. Auch wenn mein Platz beschränkt und mein Partner genervt ist, so muss ich doch mindestens eine dieser Neuentdeckungen haben.

1_Wer sich jetzt an einen Plissérock erinnert fühlt, liegt richtig. Denn die alte Technik des Plissierens hat Designer Michele De Lucchi zu dem gleichnamigen Wasserkocher inspiriert. Alessi.  2_Das Designstudio Nendo feiert den Minimalismus und verwendet für Besteck «Skelton» nur soviel Material, wie unbedingt nötig. Das Ergebnis funktioniert und lässt sich perfekt über Tassen- oder Schalenrand hängen. In Silber, Schwarz, Kupfer oder Gold von Valerie Objects.  3_Das Berliner Label legt grossen Wert auf Nachhaltigkeit. Deshalb sind die Party-Teller aus Bambusfasern nicht nur biologisch abbaubar, sondern auch wiederverwendbar. Einfach in die Spülmaschine geben und reinigen lassen. Nuukk.
1_Wer sich jetzt an einen Plissérock erinnert fühlt, liegt richtig. Denn die alte Technik des Plissierens hat Designer Michele De Lucchi zu dem gleichnamigen Wasserkocher inspiriert. Alessi.
2_Das Designstudio Nendo feiert den Minimalismus und verwendet für Besteck «Skelton» nur soviel Material, wie unbedingt nötig. Das Ergebnis funktioniert und lässt sich perfekt über Tassen- oder Schalenrand hängen. In Silber, Schwarz, Kupfer oder Gold von Valerie Objects.
3_Das Berliner Label legt grossen Wert auf Nachhaltigkeit. Deshalb sind die Party-Teller aus Bambusfasern nicht nur biologisch abbaubar, sondern auch wiederverwendbar. Einfach in die Spülmaschine geben und reinigen lassen. Nuukk.
«Ping» ist eine vierköpfige Familie praktischer Vorratsdosen aus Keramik, deren Form an Pinguine erinnert. Von der Baby-Version steigert sich das Volumen der Familienmitglieder über Mutter und Vater bis hin zum imposanten Grossvater. Petite Friture.
«Ping» ist eine vierköpfige Familie praktischer Vorratsdosen aus Keramik, deren Form an Pinguine erinnert. Von der Baby-Version steigert sich das Volumen der Familienmitglieder über Mutter und Vater bis hin zum imposanten Grossvater. Petite Friture.
Die Kunst des Teilens lernt man am besten mit Klingen aus Damaszenerstahl. Für die Messer der Serie «Kai Shun Nagare» werden zwei Stahlarten aufwendig ineinander geschichtet. Der formschöne und angenehme Griff besteht aus wasserabweisendem japanischen Kiefernholz. Sknife.
Die Kunst des Teilens lernt man am besten mit Klingen aus Damaszenerstahl. Für die Messer der Serie «Kai Shun Nagare» werden zwei Stahlarten aufwendig ineinander geschichtet. Der formschöne und angenehme Griff besteht aus wasserabweisendem japanischen Kiefernholz. Sknife.
Aus Grossmutters Speisekammer: Die Terracotta-Gefässe werden über offenem Feuer gebrannt und vermitteln den Eindruck antiker Stücke. Wie diese müssen sie von Hand gereinigt und dürfen nicht in der Spülmaschine gewaschen werden. Muubs.
Aus Grossmutters Speisekammer: Die Terracotta-Gefässe werden über offenem Feuer gebrannt und vermitteln den Eindruck antiker Stücke. Wie diese müssen sie von Hand gereinigt und dürfen nicht in der Spülmaschine gewaschen werden. Muubs.

Text: Kirsten Höttermann
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 11/18

Bezugsquellen:

Alessi s.p.a.
über: Guido Mayer
alessi.com

Muubs
muubs.com

Nuukk
nuukk.com

Petite Friture
petitefriture.com

Sknife
über: CeCo Ltd. / 
Welt der Messer
welt-der-messer.ch

Valerie Objects
valerie-objects.com

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!