DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR ARCHITEKTUR, WOHNEN UND DESIGN

Bett-Bekenntnisse

Beim Thema Schlaf entwickeln wir nicht selten einen Tick. Auf Mamas Brust, Papas Bauch oder im – am Anfang unseres Lebens ist es uns egal, wo wir ins Land der Träume gleiten. Als Teenager schlafen wir ohne Gezeter auf dem Boden oder im Schlafsack am Strand. Aber im Erwachsenenalter beginnt das Theater. Wir gehen am liebsten ins eigene Bett, das selbstverständlich gross, bequem und kuschelweich ist. Was gibt es dem noch hinzuzufügen? Nichts, ausser erlesene Accessoires und wunderbare Möbel...

«Islands» ist die erste Zusammenarbeit des New Yorker Designers Stephen Burks mit dem italienischen Möbelhersteller. Das raffinierte Stauraummöbel ist von vertikal gestellten Leisten umgeben, die sich wie Lamellen öffnen und schliessen lassen. Living Divani.
«Islands» ist die erste Zusammenarbeit des New Yorker Designers Stephen Burks mit dem italienischen Möbelhersteller. Das raffinierte Stauraummöbel ist von vertikal gestellten Leisten umgeben, die sich wie Lamellen öffnen und schliessen lassen. Living Divani.
Wenn «Carmen» die Bühne betritt, zieht sie alle Blicke auf sich. Die Leuchte ist aus dem experimentellen Umgang mit Plissée-Stoff entstanden und wie das Tutu einer Ballerina konzipiert. Wenn die LED-Lichtquelle im Inneren der Scheibe auf die Falten des Textilmaterials strahlt, entstehen interessante Lichteffekte. Design: Pauline Capdo und Luis Bellener. Hartô.
Wenn «Carmen» die Bühne betritt, zieht sie alle Blicke auf sich. Die Leuchte ist aus dem experimentellen Umgang mit Plissée-Stoff entstanden und wie das Tutu einer Ballerina konzipiert. Wenn die LED-Lichtquelle im Inneren der Scheibe auf die Falten des Textilmaterials strahlt, entstehen interessante Lichteffekte. Design: Pauline Capdo und Luis Bellener. Hartô.
«Nap» ist eine Tagesdecke, die im Perlmuster gestrickt ist. Dank des Baumwoll-Mischgewebes ist das Plaid nicht nur pflegeleicht, sondern auch angenehm weich. Ein stilvoller Akzent fürs Schlafzimmer in den Farben Curry und Sand. Schlossberg.
«Nap» ist eine Tagesdecke, die im Perlmuster gestrickt ist. Dank des Baumwoll-Mischgewebes ist das Plaid nicht nur pflegeleicht, sondern auch angenehm weich. Ein stilvoller Akzent fürs Schlafzimmer in den Farben Curry und Sand. Schlossberg.
Eine Strassenlaterne diente Keiji Takeuchi als Inspiration für «Light with a Table». Das multifunktionale Möbel wurde am Salone vorgestellt und gehört zur umfangreichen Jubiläumskollektion, die der Möbelhersteller zu Ehren seines 50. Geburtstags präsentierte. Living Divani.
Eine Strassenlaterne diente Keiji Takeuchi als Inspiration für «Light with a Table». Das multifunktionale Möbel wurde am Salone vorgestellt und gehört zur umfangreichen Jubiläumskollektion, die der Möbelhersteller zu Ehren seines 50. Geburtstags präsentierte. Living Divani.
Wie man sich bettet... weiss der Münchner Designer Andreas Weber am besten. «Adonis» ist nicht das erste Bett, das er für das französische Label entworfen hat. Schlanke Stahlkufen verleihen dem Modell einen leichten, schwebenden Charakter, der zusätzlich durch die Weiterführung der Untermatratze betont wird. Treca.
Wie man sich bettet... weiss der Münchner Designer Andreas Weber am besten. «Adonis» ist nicht das erste Bett, das er für das französische Label entworfen hat. Schlanke Stahlkufen verleihen dem Modell einen leichten, schwebenden Charakter, der zusätzlich durch die Weiterführung der Untermatratze betont wird. Treca.

Text: Kirsten Höttermann
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 5/2019

Bezugsquellen:

Living Divani
über: Mox AG
livingdivani.it

Schlossberg Switzerland AG
schlossberg.ch

Treca Interiors
über: Wouter Keijezer
treca.com

Hartô Design
hartodesign.fr

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!