1

Wohnen & Architektur

  • Der grosse Wurf – Stoffe wie Kunstwerke

    Der grosse Wurf – Stoffe wie Kunstwerke

    Sie sind kleine, in sich geschlossene Kunstwerke mit facettenreichen Oberflächen, die selbst zerknittert und mit Falten immer noch anziehend wirken: Heimtextilien.   

  • Abgetischt und aufgestuhlt

    Abgetischt und aufgestuhlt

    Sperrstunde? Kennen wir nicht. Gefeiert wird, solange das Sitzleder durchhält und der Tisch Geschirr und Gläser trägt, was ganz schön lange dauern kann. Denn die neuen Modelle an Sitzgelegenheiten lassen bezüglich Komfort und Design keine Wünsche offen. Und dank der zahlreichen neuen Tischmodelle sitzt man locker an der Tafel, ohne sich unter dem Tisch auf die Füsse zu treten. Also lasst uns feiern! Denn erst wenn der letzte Gast gegangen ist, wird abgetischt und aufgestuhlt.    

  • Für gewöhnlich ungewöhnlich: Designerin Paola Navone

    Für gewöhnlich ungewöhnlich: Designerin Paola Navone

    Es gibt nichts, das sie noch nicht entworfen hat und nur wenige Unternehmen, für die sie noch nicht tätig war: Die italienische Designikone Paola Navone bereichert viele Branchen mit ihrer unkonventionellen Gestaltung, in denen sie ihre Reise-Erfahrungen zu einem bunten Stilmix verknüpft.   

  • Rosa Zeiten

    Rosa Zeiten

    Die Farbe Rosa steht für Verliebtheit, Fantasie und positive Gedanken. Gleichzeitig sagt man der Farbe auch nach, dass sie besänftigt und für innere Ruhe sorgt. Also nichts wie her mit Accessoires und Textilien in diesem zarten Farbton. Oooooooommmm...!   

  • Salone del Mobile – Design weckt Emotionen

    Salone del Mobile – Design weckt Emotionen

    Messestände werden zu Theaterkulissen, Möbel in Szene gesetzt und alle wollen im Kontakt mit jenen sein, die kreieren, produzieren und kaufen. Der Salone del Mobile ist nicht nur eine Messe. Der Salone ist in erster Linie eine Emotion. So tönt es im Manifest für die internationale Möbelmesse in Mailand, die vom 17. bis 22. April 2018 die Markenhersteller aus aller Welt zusammentrommelt. Messeneuheiten – emotional ausgewählt.   

  • Weltenbummler

    Online-Plattform Pamono

    Unterwegs auf der ganzen Welt, haben es sich die Köpfe hinter der Online-Plattform Pamono zur Aufgabe gemacht, vom zeitgenössischen Objekt bis hin zum Vintage-Einzelstück alles zusammenzutragen, was das Wohnen schöner macht. Dazu zählen nicht nur bekannte Möbelklassiker, sondern auch seltene Sammlerstücke und ausgefallene Raritäten. Jedes Stück bringt eine Geschichte mit sich, die in Galerien, Geschäften, auf Flohmärkten oder bei Kunsthandwerkern rund um den Globus ihren Ursprung hat.   

  • Der Frühling und der Stauraum

    Der Frühling und der Stauraum

    Der Frühling kommt selten allein. Sein Begleiter erfreut sich höchster Bekanntheit und ebenso grosser Unbeliebtheit: Der Frühjahrsputz. Schränke, Regale und weitere Stauräume schreien danach, ausgeräumt und neu befüllt zu werden. Doch für die neuen Modelle lohnt es sich, jedes Staubkorn zu eliminieren und die Möbel samt Inhalt in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.    

  • Besonders, bunt, Bretz

    Besonders, bunt, Bretz

    1895 gründete Johann Bretz als sechstes Kind einer Bauernfamilie das Polstermöbelwerk Bretz. Während sich das Unternehmen zunächst auf die Produktion von Matratzen und erst später auf normale Polstermöbel fokussierte, erfuhr es 1991, unter der Leitung in dritter Generation, eine völlige Neuausrichtung.   

  • Porzellanmanufaktur Reichenbach

    ARTenschutz

    Acht Künstler auf gemeinsamer Mission: Im Rahmen der erstmals durchgeführten Werkstatttage der Porzellanmanufaktur Reichenbach setzten sich Designerinnen und Designer mit dem Thema «ARTenschutz» auseinander.   

  • Roda – Outdoormöbel

    In & out

    Das Familienunternehmen Roda hat sich seit seiner Gründung durch Roberto Pompa im Jahr 1990 mit der Herstellung hochwertiger Outdoormöbel einen Namen gemacht. Doch nicht nur in Italien schenkt man dem Unternehmen, das für die Verarbeitung von Teakholz, die Kollaboration mit namhaften Designern und ein wegweisendes Konzept bekannt ist, grosse Beachtung.   

  • Echte Naturverbundenheit

    Echte Naturverbundenheit

    Für die nordische Bevölkerung spielt die Natur seit jeher eine wichtige Rolle, was nicht allein an der Bodenfläche Skandinaviens liegt, die zu grossen Teilen von Wäldern beherrscht wird. Vielmehr ist das Bewusstsein für Nachhaltigkeit fest im täglichen Leben und Handeln verankert.   


Aktuelle Ausgabe 4/18

Jetzt lesen:
Print Raum und Wohnen Digital