1

Wohnen & Architektur

  • Wettbewerb «Möbel des Jahres 2018»

    Wettbewerb «Möbel des Jahres 2018»

    Beim Bachelor gibt’s Rosen, bei Heidi Klum ein Foto und in der Redaktion von RAUM UND WOHNEN gibt’s für die, die weiterkommen ein beeindrucktes «Oha!». Mitwählen und mit Glück tolle Preise gewinnen.   

  • Der Himmel über Boom – Leben im Loft

    Der Himmel über Boom – Leben im Loft

    Sieben Jahre hat es gedauert, bis Roland Piffet sein Wohnstudio in der alten Ziegelei des Industriestädtchens Boom beziehen konnte. Und obwohl die Wände des ungewöhnlichen Industrielofts ganz und gar aus Glas bestehen, bliebe dem belgischen Architekten die Sicht nach draussen verwehrt, wären da nicht die Lichthöfe, die einen Blick in den Himmel erlauben.   

  • Tanz der Lichter

    Tanz der Lichter

    Pas de deux, erste Position, Pirouette, Sprung – so vielfältig wie der Tanz ist die Auswahl an grossen und kleinen Leuchten. Sie beleuchten Konzertsäle, Theaterbühnen, Wohnbereiche, Büroräume und stellen alles ins beste Licht. Ein Spiel von Hell und Dunkel in seiner schönsten Form – Bühne frei für den Tanz der Lichter!   

  • Für gewöhnlich ungewöhnlich

    Für gewöhnlich ungewöhnlich

    Betten aus Edelstahlnetzen, Sofas mit Plüschbären oder aus Acrylseilen geflochtene Sessel – die Möbel des italienischen Herstellers Edra überraschen mit kreativen Formen, innovativen Materialien und einem Stil-Mix, der alles andere als gewöhnlich ist.   

  • Aus dem Nähkästchen

    Tobias Jacobsen

    Er hat die dänische Designgeschichte entscheidend geprägt und gilt als einer der international bedeutendsten Architekten und Designer des 20. Jahrhunderts: Arne Jacobsen. Der gebürtige Däne erlernte zunächst den Beruf des Steinmetz’, später studierte er an der Königlich Dänischen Kunstakademie in Kopenhagen Architektur. So begann seine erfolgreiche Karriere – nicht zuletzt als Textildesigner.   

  • Möbelsystem: Das Ausmass einer guten Idee

    Möbelsystem: Das Ausmass einer guten Idee

    USM ist weitläufig als Hersteller des modularen Möbelklassikers bekannt. Doch kaum einer weiss, dass der Ursprung in einer Eisenwarenhandlung und Schlosserei liegt, die Ulrich Schärer-Joder 1885 in Münsingen gründete. Seit 25 Jahren führt Alexander Schärer das Unternehmen nun in vierter Generation.   

  • Stoff, den die Welt braucht

    Stoff, den die Welt braucht

    Für die einen sind es bunte Textilien, für die anderen zählen die exklusiven Stoffe mit ihren unverwechselbaren, farbenprächtigen Mustern zum Schönsten, was die Textilwelt zu bieten hat. Die passionierte Designerin Tricia Guild, bekannt unter dem Label Designer`s Guild, verdreht mit ihren Kreationen der ganzen Welt den Kopf.   

  • Tischkultur der Zukunft

    Tischkultur der Zukunft

    Es war die siebte Ausführung des internationalen Porzellanworkshops «Kahla kreativ», der von der Günther Raithel-Stiftung zusammen mit Sponsoren unter dem Motto Tasting Tomorrow initiiert wurde. Ziel des Workshops war die experimentelle Arbeit mit Porzellan in der Auseinandersetzung mit dem Thema Essen. Sämtliche Werke werden im Bauhaus-Jahr 2019 präsentiert.   

  • Wohnen, jenseits von Afrika

    Wohnen, jenseits von Afrika

    Genau genommen haben die hier gezeigten Dinge nicht wirklich etwas mit Afrika zu tun. Uns haben sie dennoch an den schwarzen Kontinent erinnert. So sahen wir Hemingway im Safaristuhl verweilen, Joseph Conrad am Schreibmöbel die Feder führen und Karen Blixen die Vase im Salon ihres Farmhauses platzieren. Natürlich machen sich die gezeigten Wohngegenstände auch Jenseits von Afrika gut.   

  • Möbelneuheiten: Probier's mal mit Gemütlichkeit...

    Möbelneuheiten: Probier's mal mit Gemütlichkeit...

    Vor über 30 Jahren fand die Möbelmesse Schwyz zum ersten Mal statt und bietet seither vor allem Innerschweizer Möbelherstellern die Möglichkeit, ihre Neuheiten zu präsentieren. Die beliebte Leitmesse für den Fachhandel dient vom 25. bis 29. Oktober 2018 als Inspirationsquelle, um die Bereiche Wohnen, Essen und Schlafen gemütlich zu gestalten.   

  • Tutto Ponti

    Tutto Ponti

    Wer Gio Ponti nur als Architekten und Designer bezeichnet, wird dem facettenreichen Oeuvre des Mailänders nicht gerecht. Mit der Retrospektive «Tutto Ponti: Gio Ponti, Archi-Designer» würdigt das Musée des Arts Decoratives in Paris das Lebenswerk eines Ausnahmekünstlers.   


Aktuelle Ausgabe 10/18

Jetzt lesen:
Print Raum und Wohnen Digital

 
 

Keine Einträge vorhanden

  • Sie stehen auf Design-Klassiker?

    Sie stehen auf Design-Klassiker?

    Unsere Redaktion hat für Sie über 80 Wohn- und Designklassiker zusammengetragen - mit vielen Hintergrundinfos zur Entstehung.

  • Für Boden und Vorhang

    Für Boden und Vorhang

    Hans Hassler und Parkett-Maier. Bodenbeläge und Vorhänge, unser Metier seit Generationen. Bei uns erhalten Sie von der Beratung bis zur Montage alles aus einer Hand.