DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR ARCHITEKTUR, WOHNEN UND DESIGN

Der neue Lieblingsplatz

Auf die Frage nach einem Lieblingsplatz war der Schreibtisch bisher sicher die letztmögliche aller Antworten.
War. Denn wir zeigen Ihnen heute all das, was es braucht, um die Attraktivität des eigenen Arbeitsplatzes erheblich zu steigern.

Dass ein gemütlicher Arbeitsplatz sich positiv auf unsere Produktivität ausübt, ist kein Geheimnis. Fangen wir also bei Grundlegendem an, einem harmonischen, aufmunterndem Farbkonzept. Diesem hat sich auch Farbalchemistin Margrethe Odgaard gewidmet und 30 neue Farben für das umfangreiche Systemmöbelsortiment des dänischen Herstellers kreiert. Darunter Monarchblau, Haselnussbraun, dunkles Jadegrün oder ein Balsamico-Ton. Montana.
Dass ein gemütlicher Arbeitsplatz sich positiv auf unsere Produktivität ausübt, ist kein Geheimnis. Fangen wir also bei Grundlegendem an, einem harmonischen, aufmunterndem Farbkonzept. Diesem hat sich auch Farbalchemistin Margrethe Odgaard gewidmet und 30 neue Farben für das umfangreiche Systemmöbelsortiment des dänischen Herstellers kreiert. Darunter Monarchblau, Haselnussbraun, dunkles Jadegrün oder ein Balsamico-Ton. Montana.
Der Designklassiker aus dem Jahr 1950 zählt zu den ersten, industriell aus Kunststoff gefertigten Stühlen von Charles und Ray Eames. Mit der körpergerecht geformten Sitzschale sorgt er auch nach Stunden für angenehmen Sitzkomfort – perfekt also für einen langen Arbeitstag. Die Version aus Fiberglass ist als «Eames Fiberglass Armchair DAX» ab Januar 2020 erhältlich. Vitra.
Der Designklassiker aus dem Jahr 1950 zählt zu den ersten, industriell aus Kunststoff gefertigten Stühlen von Charles und Ray Eames. Mit der körpergerecht geformten Sitzschale sorgt er auch nach Stunden für angenehmen Sitzkomfort – perfekt also für einen langen Arbeitstag. Die Version aus Fiberglass ist als «Eames Fiberglass Armchair DAX» ab Januar 2020 erhältlich. Vitra.
Macht jedem Chefsessel Konkurrenz: der dreh- und höhenverstellbare Bürostuhl «Key Line» mit atmungsaktiver Netzbespannung, erhältlich in vier Farben. In der Ausführung «Plus» mit gepolsterten und abnehmbaren Sitz- und Rückenkissen. Kastel.
Macht jedem Chefsessel Konkurrenz: der dreh- und höhenverstellbare Bürostuhl «Key Line» mit atmungsaktiver Netzbespannung, erhältlich in vier Farben. In der Ausführung «Plus» mit gepolsterten und abnehmbaren Sitz- und Rückenkissen. Kastel.
Designer Lars Hofsjös Ziel war es, ein puristisches, einfaches Modulsofa mit hoher Flexibilität zu entwerfen. Entstanden ist «Nestor». Die Rückenlehne ist versetzbar, die Sitzflächen in verschiedenen Längen erhältlich, was jede Konstellation ermöglicht – vom Einzelhocker bis zur Sitzgruppe. Optionale Steckdosen und USB-Anschlüsse machen das Sofa zum bequemen Arbeitsplatz. Skandiform.
Designer Lars Hofsjös Ziel war es, ein puristisches, einfaches Modulsofa mit hoher Flexibilität zu entwerfen. Entstanden ist «Nestor». Die Rückenlehne ist versetzbar, die Sitzflächen in verschiedenen Längen erhältlich, was jede Konstellation ermöglicht – vom Einzelhocker bis zur Sitzgruppe. Optionale Steckdosen und USB-Anschlüsse machen das Sofa zum bequemen Arbeitsplatz. Skandiform.

Weitere Inspiration für Ihr Homeoffice finden Sie im aktuellen Magazin Raum und Wohnen. Die Ausgabe 12/19 • 01/20 lässt sich online bestellen.

Text: Silja Cammarata
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 12/19 • 01/20

Bezugsquellen:

Kastel s.r.l.:
31020 San Vendemiano
Italien

Montana Møbler:
über Florido Giunchi, 8902 Urdorf

Pijama:
20159 Mailand
Italien

Silent Lab s.r.o.:
111 01 Praha-Dolni Mecholupy
Tschechien

Skandiform AB:
über Kinnarps Suisse SA
8064 Zürich

Vitra AG:
4127 Birsfelden

Werner Works:
32339 Espelkamp
Deutschand

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!