DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR ARCHITEKTUR, WOHNEN UND DESIGN

Hahnenkampf in der Küche

Für die Küche sollen Armaturen möglichst praktisch sein, am besten mit Auszug und Brausefunktion. Doch wenn bei der Auswahl unterschiedliche Designvorstellungen aufeinander treffen, kann es schon mal zu einem «Hahnenkampf» kommen. Bei der Armaturwahl wird der «Sieger» trotzdem alle überzeugen.

Einmal probiert und nie mehr ohne — denn «KIO» lässt sich mit nur einer Hand und auf Knopfdruck steuern: Wassertemperatur, -menge- und -strahl. Nebst den Grundeinstellungen lässt sie sich auch individuell programmieren. Und ein Leuchtreif informiert optisch über Temperatur oder laufende Programme. KWC.

Einmal probiert und nie mehr ohne – denn «KIO» lässt sich mit nur einer Hand und auf Knopfdruck steuern: Wassertemperatur, -menge- und -strahl. Nebst den Grundeinstellungen lässt sie sich auch individuell programmieren. Und ein Leuchtreif informiert optisch über Temperatur oder laufende Programme.

KWC
Franke Water Systems AG

Sie fällt auf, die Küchenarmatur «arwa-twinflex». Denn ihre dynamische Form wird durch die aussergewöhnliche Materialkombination von Metall und PVC-Hülle, die es in verschiedenen Farben gibt und wie hier in Orange für ein keckes Statement sorgt, noch hervorgehoben. Arwa.

Sie fällt auf, die Küchenarmatur «arwa-twinflex». Denn ihre dynamische Form wird durch die aussergewöhnliche Materialkombination von Metall und PVC-Hülle, die es in verschiedenen Farben gibt und wie hier in Orange für ein keckes Statement sorgt, noch hervorgehoben.

ARWA
über: Similor AG, 4242 Laufen

Er ist in vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken, denn der Wasserhahn liefert nicht nur kaltes, sondern auch kochendes Wasser, wie in diesem Beispiel der «Fusion Round» in Schwarz. Wer mehr will, installiert sich gleichzeitig «Cube» für kühl sprudelndes und gefiltertes Wasser. Quooker.

Er ist in vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken, denn der Wasserhahn liefert nicht nur kaltes, sondern auch kochendes Wasser, wie in diesem Beispiel der «Fusion Round» in Schwarz. Wer mehr will, installiert sich gleichzeitig «Cube» für kühl sprudelndes und gefiltertes Wasser.

QUOOKER

Berührungslos bedient man auch diese Armatur, denn «Atlas Neo Sensor» lässt sich, wie der Name sagt, über einen Sensor aktivieren und stoppen. Gleichzeitig wird der Wasserfluss nach 30 Sekunden automatisch deaktiviert. Ihr Design ist zeitlos, edel und in Edelstahl sowie in Industrial Black erhältlich. Franke.

Berührungslos bedient man auch diese Armatur, denn «Atlas Neo Sensor» lässt sich, wie der Name sagt, über einen Sensor aktivieren und stoppen. Gleichzeitig wird der Wasserfluss nach 30 Sekunden automatisch deaktiviert. Ihr Design ist zeitlos, edel und in Edelstahl sowie in Industrial Black erhältlich.

FRANKE

Weitere Armaturen – auch für das Bad – finden Sie im Magazin RAUM UND WOHNEN. Die Ausgabe 08•09/21 lässt sich hier online bestellen.

Text: Ursula Bünter
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 08•09/2021

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!