DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR ARCHITEKTUR, WOHNEN UND DESIGN

Sehnsucht Afrika

Wenn mir jemand von seiner Reise nach Afrika vorschwärmt, ist meine Sehnsucht sofort geweckt. Ich folge den Erzählungen bis ins kleinste Detail und kann die Erlebnisse regelrecht nachfühlen. Am liebsten würde ich sofort wieder die Koffer packen, doch bis zur nächsten Reise muss ich mich noch gedulden. Für den Moment erfreue ich mich einfach an ein paar Dingen, die mich an den schönen Kontinent erinnern...

Es hätte eine Reise von Hamburg nach Südafrika werden sollen, um den Kontinent zu entdecken und sich dabei selbst wiederzufinden. Ein halbes Jahr Auszeit war geplant, mehr nicht. Doch in Südafrika kamen die beiden Abenteuerlustigen nie an. Dafür reisten Lena und Ulli zwei Jahre lang in einem alten Land Rover und einem 40 Jahre alten Dachzelt durch Westafrika. Ihr Buch «Reiss aus» dokumentiert das packende Abenteuer. Knesebeck Verlag.
Es hätte eine Reise von Hamburg nach Südafrika werden sollen, um den Kontinent zu entdecken und sich dabei selbst wiederzufinden. Ein halbes Jahr Auszeit war geplant, mehr nicht. Doch in Südafrika kamen die beiden Abenteuerlustigen nie an. Dafür reisten Lena und Ulli zwei Jahre lang in einem alten Land Rover und einem 40 Jahre alten Dachzelt durch Westafrika. Ihr Buch «Reiss aus» dokumentiert das packende Abenteuer. Knesebeck Verlag.
Ob als Mitbringsel oder eigenes Reiseandenken – es gibt doch nichts Schöneres, als etwas aus dem Urlaub mitzubringen. Gut, über die Notwendigkeit lässt sich streiten, aber mal ehrlich, es bereitet doch einfach nur Freude, beim täglichen Anblick eines kleinen Accessoires an eine erlebnisreiche Reise erinnert zu werden. Im Bild: Kantenhocker «Kenia». A Touch of Africa.
Ob als Mitbringsel oder eigenes Reiseandenken – es gibt doch nichts Schöneres, als etwas aus dem Urlaub mitzubringen. Gut, über die Notwendigkeit lässt sich streiten, aber mal ehrlich, es bereitet doch einfach nur Freude, beim täglichen Anblick eines kleinen Accessoires an eine erlebnisreiche Reise erinnert zu werden. Im Bild: Kantenhocker «Kenia». A Touch of Africa.
Masken sind in der afrikanischen Kunst weit verbreitet und schaffen über Mythologien und Rituale die Verbindung zur Welt der Ahnen und Götter. Wenn die fröhlich-farbige Maske «Salo» nicht nur unser Kissen ziert, sondern zudem Schutz vor bösen Kräften und Krankheiten bietet, laden wir sie umso lieber ein, Sofa oder Sessel zu verschönern. Made.com.
Masken sind in der afrikanischen Kunst weit verbreitet und schaffen über Mythologien und Rituale die Verbindung zur Welt der Ahnen und Götter. Wenn die fröhlich-farbige Maske «Salo» nicht nur unser Kissen ziert, sondern zudem Schutz vor bösen Kräften und Krankheiten bietet, laden wir sie umso lieber ein, Sofa oder Sessel zu verschönern. Made.com.
Der Onlineshop Junique bietet eine riesige Auswahl an Motiven neuer Talente und gibt einen Einblick in die aktuelle Kunst- und Designwelt. Hier findet jeder die passende Wandbekleidung für mehr Farbe und Stimmung  oder auch einen Hauch Afrika im Raum. Zum Beispiel mit dem Motiv «Grlz Band» von Céleste Wallaert. Junique.
Der Onlineshop Junique bietet eine riesige Auswahl an Motiven neuer Talente und gibt einen Einblick in die aktuelle Kunst- und Designwelt. Hier findet jeder die passende Wandbekleidung für mehr Farbe und Stimmung oder auch einen Hauch Afrika im Raum. Zum Beispiel mit dem Motiv «Grlz Band» von Céleste Wallaert. Junique.
Nichts kann Erinnerungen besser wecken als ein bestimmter Geruch oder Geschmack. «Baobab» und «Malawy Gold» bilden da keine Ausnahme. Das würzige Relish und die scharfe Chili-Sauce vermitteln sofort das Gefühl, sich in weiter Ferne zu befinden. Diese und weitere landestypische Köstlichkeiten werden aus natürlichen Zutaten unter den Bedingungen des Fairen Handels in Cape Town produziert. Ukuva.
Nichts kann Erinnerungen besser wecken als ein bestimmter Geruch oder Geschmack. «Baobab» und «Malawy Gold» bilden da keine Ausnahme. Das würzige Relish und die scharfe Chili-Sauce vermitteln sofort das Gefühl, sich in weiter Ferne zu befinden. Diese und weitere landestypische Köstlichkeiten werden aus natürlichen Zutaten unter den Bedingungen des Fairen Handels in Cape Town produziert. Ukuva.

Text: Silja Cammarata
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 11/2019

Bezugsquellen:

A touch of Africa
über: Dix-Sept GmbH
3011 Bern

Ukuva
8305 Dietlikon

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!