DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR ARCHITEKTUR, WOHNEN UND DESIGN

Zierkissen für ein schöneres Zuhause

Pflanzen, Tiere, Vögel, die Sonne und die Dunkelheit: Jedes Design der Zierkissen spiegelt Elemente der Natur. In Zusammenarbeit mit Designerin Coral Hernandez entstanden lässige Muster mit starker Botschaft. Wayuu-Indigene in Venezuela stellen die handgewirkte Tapisserie von Hand her. Dadurch hilft der Verein Mama Tierra den Indigenen, den derzeitigen Corona-Lockdown zu überbrücken.

Frida Kahlo hatte indigene Wurzeln. Ihre Mutter war eine Tehuana. In ihrer künstlerischen Arbeit thematisierte Frida den Postkolonialismus, die Geschlechts- und Rassenungleichheit in der mexikanischen Gesellschaft und ihr Portrait ziert nun das Kissen «Frida».
Frida Kahlo hatte indigene Wurzeln. Ihre Mutter war eine Tehuana. In ihrer künstlerischen Arbeit thematisierte Frida den Postkolonialismus, die Geschlechts- und Rassenungleichheit in der mexikanischen Gesellschaft und ihr Portrait ziert nun das Kissen «Frida».

Das Wayuu-Volk sind eine ethnische Gruppe aus La Guajira im Norden von Venezuela nahe der kolumbianischen Grenze. In den 1970er Jahren war die Wayuu-Tapisserie oder Bildwirkerei besonders beliebt. Von der Fira de Barcelona bis zum MoMa in New York war das Wayuu-Kunsthandwerk in Museen aller Welt zu bestaunen. Dabei werden die kunstvollen Motive mit bunten, auf sogenannten Weberschiffchen aufgewickelten Fäden mit viel Geduld in den Stoff eingewebt. Die Tapisserie kam jedoch aus der Mode und viele Kunsthandwerker verloren ihre Jobs. Das Design-Team vom Verein Mama Tierra hat gemeinsam mit der Designerin Coral Hernandez diese Wandteppiche in farbenfrohe Etuis und Kissenbezüge verwandelt.

Das Design der Zierkissen ist inspiriert von indigenen Mythen. Die farbenfrohen Pflanzen, Tiere und Vögel sind aber mehr als nur eine Zierde auf dem Sofa. Mit dem Verkauf der Home Accessoires will die Schweizer Non-Profit-Organisation Mama Tierra während der Corona-Pandemie den Indigenen ein Einkommen sichern. «Denn nachhaltige Produktion bedeutet, auch in schwierigen Zeiten den Produzenten beizustehen», ist das Credo der Non-Profit-Organisation.

Verein Mama Tierra
5400 Baden

Vögel spielen eine wichtige Rolle in den Mythen der Indigenen. So glauben die Wayuu, dass die Erde, bevor diese von Menschen bewohnt wurde, von Vögeln beherrscht wurde. Noch heute repräsentieren Vögel wie der Adler die Clans der Wayuu, so etwa die Ipuana. Der Adler steht für einen mythischen Ahnen, der emblematisch als Totem der Ipuana-Familiengruppen kennzeichnet.
Vögel spielen eine wichtige Rolle in den Mythen der Indigenen. So glauben die Wayuu, dass die Erde, bevor diese von Menschen bewohnt wurde, von Vögeln beherrscht wurde. Noch heute repräsentieren Vögel wie der Adler die Clans der Wayuu, so etwa die Ipuana. Der Adler steht für einen mythischen Ahnen, der emblematisch als Totem der Ipuana-Familiengruppen kennzeichnet.
Ein Auge, das wacht. Das Muster der Kissen bezieht sich auf den südamerikanischen Volksglauben vom «Bösen Blick». Das Motiv soll als ein Schutzamulett gegen Neid dienen.
Ein Auge, das wacht. Das Muster der Kissen bezieht sich auf den südamerikanischen Volksglauben vom «Bösen Blick». Das Motiv soll als ein Schutzamulett gegen Neid dienen.
Das Weben ist für die Wayuu-Männer eine Form der spirituellen Meditationstechnik.
Das Weben ist für die Wayuu-Männer eine Form der spirituellen Meditationstechnik.

Text: PD

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!