DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR ARCHITEKTUR, WOHNEN UND DESIGN

Frisch eingetroffen – zum Einrichten

Herbstzeit ist Erntezeit. Und so wie Äpfel, Birnen und andere Früchte nun eingefahren werden, sind auch diese Stücke frisch in den Möbelgeschäften eingetroffen. Farbtöne in Blau, Orange und Rot erinnern an Indian Summer mit frischklarem Himmel und rotorange gefärbten Blättern, die sich in ihrer Farbenpracht nochmals aufbäumen, bevor sie von den Bäumen fallen und endgültig die kältere Jahreszeit ankündigen. Perfekt für die Einrichtung.

Sitzmöbel «Next Stop» von Sancal.

Für «Next Stop» liess sich Luca Nichetto von Gittern und grafischen Elementen der Turati-Station in Mailand inspirieren, die sich in den voluminösen Sitzkissen widerspiegeln sollen. Ein eleganter Rahmen aus Metall und Holz steht im Kontrast zum gestrickten Bezugsstoff; er wurde von der Textildesignerin Marie-Louise Rosholm entwickelt und kommt hier in einer spannenden Kombination von Orange und Grau daher. Sancal.

Regal «Teklan Edition» von Montana.

Frisch aus Dänemark eingetroffen ist die Teklan Edition für das erfolgreiche Regalsystem Montana Free. Sie wurde in Zusammenarbeit mit der Fotografin und Koloristin Tekla Evelina Severin entworfen, die zwei neue Farben dazu kuratierte: Iris und die im Bild gezeigte Version Masala. Die Teklan Edition ist limitiert und bis September 2021 erhältlich. Montana.

Teppich «Makalu» von Pfister.

Kräftige Farben und grafische Muster zeichnen den aus reiner Schurwolle gefertigten Teppich «Makalu» aus. Der moderne Orientteppich in der Grösse von drei mal zweieinhalb Metern stammt aus der tibetanischen Nepal-Edition und wurde von Hand geknüpft. Pfister.

Garderobe «Tilda» von Schönbuch.

«Tilda» ist ein wahres Multitalent: eine Kombination aus Garderobenständer und Pouf in einem. Ob als Stummer Diener im Schlafzimmer oder Garderobe mit Sitzgelegenheit im Flur – das Möbel kann Kleider aufnehmen, bietet sich zum Sitzen fürs Schuhe binden oder Strümpfe anziehen an und hat auf der kleinen, verstellbaren Ablage Platz für Schmuck oder Smartphone. Schönbuch, über: Tema Form GmbH.

Vase «Baile-Kollektion» von Bosa.

Wie menschlich gewordene Wesen muten die Vasen und Objekte der italienischen
Keramikmanufaktur an, für die der Designer Jaime Hayon die Baile-Kollektion entworfen hat – Gegenstände, welche die verspielte und starke Vorstellungskraft des Designers zum Ausdruck bringen. Jedes Objekt wird von Hand gefertigt, ergänzt durch eine reiche Farbpalette und dekoriert mit Edelmetallen wie Gold, Platin und Kupfer. Bosa.

Text: Ursula Bünter
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 10/2020

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!